Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.
Foto: Eric Isselée - Fotolia.com

Zähne

Sehr unangenehm: Zahnschmerzen

Bohrende, pochende Zahnschmerzen verderben den Appetit.

Zahnschmerzen werden von vielen Menschen gefürchtet. Die bohrenden, pochenden Schmerzen sind stark und werden als sehr unangenehm empfunden. Sie verderben den Appetit, weil sie die Lust am Kauen nehmen. Bei Tieren ist das nicht anders. Dennoch werden Zahnschmerzen bei Hund, Katze und Heimtieren häufig nicht sehr ernst genommen.

Die Ursache muss ermittelt werden

Wenn Tiere nicht mehr gut fressen, wenn ihnen Futter aus dem Maul fällt oder sie plötzlich nur noch weiches Futter nehmen möchten, ist es Zeit für einen Tierarztbesuch. Auch ein starker Geruch aus dem Maul, deutliche Zahnsteinablagerungen sowie sichtbare Defekte an den Zähnen sollten ernst genommen und in der Tierarztpraxis abgeklärt werden. Unter Umständen sind Röntgenaufnahmen von Maul und Zähnen oder eine Untersuchung in Narkose notwendig, um den genauen Ursachen der Schmerzen auf den Grund zu gehen. Doch schon bei der ersten Vorstellung in der Tierarztpraxis kann das Tier ein Schmerzmittel bekommen, nicht erst nach der Diagnostik und Zahnbehandlung.

Tiere mit Schmerzen brauchen einen Arzt

Wenn Ihr Haustier Schmerzen haben könnte, sollten Sie zum Tierarzt gehen.

Achtung giftig!

Tiere dürfen niemals Schmerzmedikamente bekommen, die für Menschen bestimmt sind!

Wie zeigen Rinder Schmerz?

Schmerzen sind Rindern auf den ersten Blick oft nicht anzumerken.