Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.
Foto: hemlep - Fotolia.com

Chronischer Schmerz

Schmerzen über eine lange Zeit

Chronische Schmerzen nehmen die Freude an der Bewegung.

Chronische, lang anhaltende Schmerzen belasten das Tier und seinen Halter ganz besonders. Erkrankungen, die bei Hund und Katze verhältnismäßig häufig sind und mit chronischen Schmerzen einhergehen, sind zum einen Tumoren, zum anderen chronisch degenerative Gelenkerkrankungen (Osteoarthrose, OA).

Tumoren verursachen teilweise erhebliche Schmerzen, wenn sie auf das umliegende Gewebe drücken, sich in andere Organe ausbreiten oder in das Nervengewebe selbst einwachsen. Die chirurgische oder medikamentöse Therapie des Tumors muss daher von einer angemessenen Schmerztherapie begleitet sein, um Schmerzen schnell und effektiv zu lindern.

Die Osteoarthrose (OA) ist eine fortschreitende chronische Entzündung der Gelenke. Der Gelenkknorpel wird sukzessive zerstört, die schützende Knorpelschicht auf den gelenkbildenden Knochenenden wird dünner und dünner. Mit dem Fortschreiten der Erkrankung nehmen die Schmerzen immer mehr zu.

Anzeichen einer Osteoarthrose

Hunde mit OA beginnen zu lahmen, sie verlieren die Freude an der Bewegung und ihre Muskelmasse nimmt langsam ab. Da vor allem ältere Tiere von OA betroffen sind und diese Veränderungen nach und nach auftreten, werden sie von den Besitzern häufig dem zunehmenden Alter zugeschrieben. Von einem Senior wird nicht mehr unbedingt erwartet, dass er gerne spielt und tobt. Natürlich werden Tiere mit dem Alter ruhiger. Aber wenn Hunde Stück für Stück die Bewegungsfreude verlieren, sollte doch immer abgeklärt werden, ob sie unter Schmerzen leiden. Dann kann eine Therapie die Lebensqualität der Tiere deutlich heben und dafür sorgen, dass auch ältere Hunde den Spaß an langen Spaziergängen oder einem Ballspiel zurückgewinnen.

Wenn Katzen Schmerzen haben

Bei Katzen ist die auf die Schmerzen zurückzuführende schleichende Veränderung noch schwerer zu entdecken. Sie werden meist immer weniger aktiv und nehmen dadurch eventuell an Gewicht zu. Manchen Besitzern fällt auf, dass die Tiere nicht mehr gerne springen und daher frühere Lieblingsplätze hoch oben auf dem Kratzbaum oder auf dem Fensterbrett meiden.

Futter mit Funktion

Futterzusätze für Osteoarthrose-Patienten können antientzündlich wirken und helfen, Muskulatur zu erhalten.

Merkblatt: Hat mein Vogel Schmerzen?

Woran Sie merken, ob Ihr Vogel Schmerzen hat und wie Sie ihm helfen können.

Akut oder chronisch?

Akuter Schmerz hat Alarmfunktion. Chronischer Schmerz wird leicht übersehen.

Fehlfunktion des Nervensystems

Durch das Nervensystem verursachte Schmerzen sind schwer zu erkennen.